Über mich

WhatsApp Image 2019-11-19 at 17.32_edite
Bild mit David Grace 
DSC09990 bearbeitet.jpg
Bild mit Martin Black
und Doug Jordan
WhatsApp Image 2019-11-19 at 18.20.30.jp

Schon mein ganzes Leben lang hat mich die Arbeit mit Pferden begleitet, doch erst ab einem Alter von etwa 20 Jahren habe ich näher zu ihnen gefunden. Ich stellte schnell fest, dass die meisten Methoden nicht meinen Vorstellungen entsprachen, mit Pferden zu arbeiten. Ich konnte mich mit den herkömmlichen und klassischen Trainingsmethoden nicht identifizieren und wurde so auf Natural Horsemanship aufmerksam. Zu meinem Glück eröffnete in meinem Heimatort 3-Sterne Parelli Instruktorin Elena Bader ein Horsemanship-Zentrum und mir wurde schnell bewusst, dass mich diese natürliche Art mit Pferden zu kommunizieren begeistert und ich mehr darüber lernen und dies auch weitervermitteln möchte.  

 

Fast ein Jahr lang hatte ich bei den 3-Sterne Instruktorinnen Elena Bader und Barbara Heinen, welche zu dieser Zeit ebenfalls auf dem Lindenhof ansässig war, viel über das Parelli Programm kennengelernt und bekam sogar in diesem Jahr einen Einblick in die Arbeit mit Rindern, das sogenannte Cutting bei Ute Holm. Schnell stellte ich fest, dass mich dies interessierte und faszinierte.  

 

Anfang 2016 begab ich mich auf ein Abenteuer nach Australien, um bei 5-Sterne Master Parelli Professionell & Senior Horse Development Specialist David Grace zu lernen. Ich konnte viel über die Ausbildung von Jungpferden lernen und dabei das Parelli Programm vertiefen. Im Jahr 2017 kehrte ich nach Deutschland zurück und arbeitete anschließend bis 2018 auf dem Lindenhof in Gackenbach und trainierte dort u.a. Jung- & Berittpferde.

Während dieser Zeit bekam ich die großartige Chance mit Pat Parelli höchstpersönlich zu arbeiten und auch von ihm zu lernen.

 

Ein weiteres Abenteuer erwartete mich 2019. Ich hatte das große Glück bei Horseman Martin Black in den USA Jungpferde auszubilden und mit schwierigen Pferden zu arbeiten. Ich durfte Martin zu vielen Kursen und Brandings begleiten und lernte sehr viel über die Rinderarbeit. Ich schätze mich sehr glücklich, so viel Zeit mit ihm verbracht haben zu dürfen. Außerdem hatte ich die Gelegenheit, in dieser Zeit auch mit Cuttingtrainer Doug Jordan zusammenzuarbeiten, sowie mit Dressurtrainer Jim Hicks.

 

Zurück in Deutschland möchte ich mein Wissen mit so vielen Menschen wie möglich teilen und so Mensch und Pferd helfen.